Linguajet Desktop

Lernphasen-Modell

Bevor Sie mit der „Lernarbeit“ beginnen, möchten wir auf das Lernphasen-Modell von George Leonard hinweisen: Wenn Sie Können/Fähigkeiten aufbauen, beginnt Ihr Gehirn, dies zu speichern. Aber nur jene Teile, die Sie immer wieder abrufen – mit denen Sie also arbeiten oder die Sie wiederholen und üben – werden so angelegt, dass Sie dauerhaft und schnell zur Verfügung stehen.

alt text

Während dieses Vorgangs haben Sie aber das Gefühl, dass nichts weitergeht, und Sie verlieren zunehmend das Interesse. Und genau das ist der Hauptgrund, warum viele nach kurzer Zeit aufgeben und meinen „… das kann ich gar nicht … das verstehe ich nicht … ich bin dafür nicht geeignet“. Wenn Sie diesen Punkt erreichen – und er kommt bestimmt – dann rufen Sie sich das hier festgehaltene Wissen in Erinnerung und versuchen Sie, während dieser Zeit zumindest eine Übung pro Tag zu machen.

Dadurch schaffen Sie es, diese kurze Stagnations-Phase (= Lernphasen-Plateau) zu überbrücken und werden ganz schnell sehen, wie spannend es danach weitergeht und wie Ihr Tempo und Ihr Spaß steigen werden. Und plötzlich stellen Sie fest: „Ich kann’s ja wirklich!

SPASSFAKTOR:Aktiv Hören” löst stressiges (mittelalterliches) Vokabelnpauken ab. So macht Sprachenlernen plötzlich richtig Spaß!